TENS (Transkutane elektrische Nervenstimulation)

Eine sehr sichere, einfach als Heimtherapie anzuwendende Elektrotherapie gegen Schmerzen ist die transkutane elektrische Nervenstimulation (TENS). Sie ist klinisch geprüft und bestens verträglich - ohne Medikamente. TENS lindert akute wie chronische Schmerzen. Die Behandlung kann dem eigenen Alltag angepasst und ohne Aufwand durchgeführt werden. Untersuchungen belegen, dass im Laufe der Behandlung mit TENS die Dosierung von Schmerzmitteln reduziert werden kann.

TENS-Geräte sind kleine tragbare Geräte, die einfach zu bedienen sind.

Elektrische Impulse wirken durch die Haut (transkutan) auf die Nerven. Sie hemmen die Schmerzübertragung zum Gehirn (Pain Gate Control) und regen schmerzbefreiende Mechanismen an (Endorphinausschüttung). Sie spüren bei der Behandlung lediglich ein leichtes Kribbeln, es entsteht keinerlei körperliche Belastung.

Anwendungsgebiete sind alle Schmerzformen, z.B. Kreuz- / Rückenschmerzen, Kopfschmerzen, Schmerzen nach Operationen, Neuralgien, Phantom- oder Stumpfschmerz, Herpes-Zoster-Schmerzen, Regelbeschwerden.

Man stellt die Stärke der Impulse jederzeit seinen Bedürfnissen angepasst ein und hat jederzeit die Kontrolle. Er stellt die Intensität so ein, dass es leicht kribbelt. Ein Sicherheitsprogramm unterbricht die Behandlung bei Fehlern automatisch.

Alle Patienten bekommen eine individuelle Einweisung und danach das Leihgerät für 3 Monate verordnet.